site logo

Gl. Vor Frue Kirche

Gl. Vor Frue Kirche ist eine dreischiffige Kirche aus Quellkalkstein aus dem späten 11. Jahrhundert mit einer jüngeren Ziegelmauer.

In 1160 wurde ein vornehmer Zisterzienser-Nonnenkloster südlich der Kirche aufgeführt.
In 1177 wurde eine Verwandte von Bishop Absalon, die Heilige Margrethe von Højelse, in der Kirche beerdigt.
Nach der Reformation in 1536 wurde der Kloster aufgelöst. Etwa 1600 wurden die Klostergebäude und die östliche Hälfte der Kirche abgebrochen. Schönes Inventar aus dem 17. Jahrhundert.

Während kirchlicher Handlungen für Beschucher nicht zugänglich.